Das Musical Ludwig² – Der König kommt zurück

Letzten August kehrte das Musical Ludwig² nach über einem Jahrzehnt mit fulminantem Erfolg an den Originalschauplatz nach Füssen zurück.

Rund 30.000 begeisterte Besucher feierten die bewegende Darbietung rund um das Leben des Märchenkönigs bei jeder Vorstellung mit Standing Ovations.

Auch dieses Jahr erfährt dieses Sommermärchen seine Fortsetzung und der König kommt erneut mit so wunderbaren Musiktiteln wie „Kalte Sterne“, „Rosenkavaliere“ oder „In Palästen geboren“ zurück ins Festspielhaus. Direkt am Forggensee mit Blick auf Ludwigs Traumschloss Neuschwanstein hebt sich vom 3. August bis 27.August 20 Mal der Vorhang im Festspielhaus in Füssen, einem der schönsten Theater Deutschlands, eingebettet in eine einmalige Naturkulisse.

Die Zuschauer erwartet ein einzigartiges Musical und ein Erlebnis für alle Sinne!

Ein erstklassiges Darstellerensemble, beeindruckende Bühnenbilder und die berauschende Musik lassen den Besucher für einige Stunden vollkommen eintauchen in die faszinierende Sinneswelt des Märchenkönigs Ludwig II! Das Musical mit der Musik von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine und dem Buch von Rolf Rettberg gehört zu den schönsten und ergreifendsten Werken des Genres überhaupt.


Die Kostüme und Kulissen, die Handlung und Musik, die Beleuchtung und die Architektur des Theaters verschmelzen mit dem Blick auf das reale Schloss Neuschwanstein und die mystische Bergwelt der Umgebung zu einem einzigartigen Gesamterlebnis.

Das Leben und der Tod des „Märchenkönigs“ Ludwig II sind bis heute ein Mysterium, welches weltweit die Menschen in seinen Bann zieht. Alleine das Schloss Neuschwanstein wird jährlich von über 1,5 Millionen Menschen besucht, die sich von der märchenhaften Aura dieses einzigartigen Bauwerks faszinieren lassen. Nicht ohne Grund widmen sich zahlreiche Spielfilme, Romane und Dokumentationen der faszinierenden und zugleich rätselhaften Persönlichkeit Ludwigs. Sein legendenumranktes Leben ist ein Mythos voller Rätsel und Wiedersprüche aber auch voller Romantik und Phantasie und bietet so genügend Stoff für ein berührendes und zugleich extrem spannendes Musical.

Der Rückzug Ludwigs aus der kriegerischen Welt seiner Zeit in die sinnlich romantische Märchenwelt seiner Schlösser erzählt eine Geschichte von Angst und Flucht vor den Sachzwängen der Politik, vor den Intrigen einflussreicher Politiker, vor den Machenschaften der Lobbyisten und von der Verzweiflung über die Unvermeidbarkeit von Krieg, Leid und Zerstörung. Rettung sucht Ludwig in der Liebe zur Kaiserin Elisabeth („Sissi“), in den Künsten und der Musik und in den Traumwelten seiner zahlreichen Schlösser.

Das Leben Ludwigs wird gezeigt als ein innerer Kampf zwischen der Hoffnung auf eine friedliche, an den Künsten und der Natur orientierten Gesellschaft und einer Realität, die dieser Utopie gnadenlos entgegensteht.

Das Musical handelt vom Ringen des erwachsenen Königs um das schwärmerische, reine Weltbild seiner Kindheit und der absolut konträren, unerbittlichen Realität. In diesem Sinne spricht das Musical ein tiefes inneres Empfinden vieler Menschen an und macht Ludwig² zu einem der emotionalsten und ergreifendsten Musical, die je geschrieben wurden! Im Jahr 2005 fand die gefeierte Uraufführung des Werkes im Festspielhaus Füssen statt und begeisterte in knapp 2 Jahre Laufzeit über 350.000 begeisterten Zuschauern. Nun kehrt das Werk endlich zurück an den Originalschauplatz – einmalig und nur für 3 Wochen!

Der König bleibt ein ewiges Rätsel und bietet genügend Stoff für ein berührendes und zugleich extrem spannendes Musical. Es ist Thriller und Melodram zugleich.

Lassen auch Sie sich verzaubern von einem der schönsten Musicals unserer Zeit!

Schauen Sie bei unseren Pauschalangeboten vorbei und genießen Sie eine schöne Zeit in Füssen.

Hotel Schlosskrone

Prinzregentenplatz 4
D-87629 Füssen im Allgäu

fon: +49-83 62-93 01 80
fax: +49-83 62-93 01 850

e-Mail: rezeption@schlosskrone.de

Faschingszeit ist Krapfenzeit

Die Krapfen haben eine lange Tradition und werden besonders gerne in der Faschingszeit verspeist.

Krapfen sind in Deutschland eine beliebte Süßspeise geworden. Als Kind bekommt man schon beigebracht, in das berühmt-berüchtigte Loch reinzubeißen, damit die leckere Füllung nicht herausrinnt. Auch der köstliche Bart aus Puderzucker, der durchs Hineinbeißen entsteht, macht jedem eine Freude.

Die Tradition des Faschingskrapfens geht bis ins Mittelalter zurück. Bereits die alten Römer haben ein Gebäck namens „Globuli“, welches dem heutigen Krapfen ähnelte, als Vorbereitung für die kommende Fastenzeit verspeist.
Die Tradition des Faschingskrapfens entstand aufgrund des hohen Energiegehalts. Da die Krapfen besonders nahrhaft und kraftspendend waren, eigneten sie sich somit als perfekte Energiespender für die kommende Fastenzeit. Kurz gesagt, die Leute schlugen sich die Bäuche nochmal voll, bevor die Fastenzeit eintrat. Die Erfindung des traditionellen Faschingskrapfens verdanken wir übrigens der Wienerin Cäcilia Krapf.

Auch im Allgäu ist die Faschingstradition in aller Munde und ebenso die lecker, luftigen Krapfen, die jederzeit einen Genuss wert sind.

Verbinden Sie das Erleben des bunten Faschingstreibens mit einem Ausflug in die schöne Stadt Füssen und logieren Sie in einem der liebevoll eingerichteten Zimmern im Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone mit der einzigartigen Schlosstherme.

Denn gerade im dem Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone ist der Genuss während der Faschingszeit ganz besonders, denn hier werden die luftig, leckeren Faschingskrapfen in der hauseigenen Konditorei Kurcafé mit Liebe zubereitet.

Die Konditorei Kurcafé wurde im Juli 1896 durch Jochen und Julie Schöll in einem Haus am Schrannenplatz in Füssen eröffnet. Der Ruf des Hauses reichte bis nach Hohenschwangau zum bayerischen Hof. In den goldenen 20igern fand der Umzug in das Anwesen an der Bahnhofstraße statt. Nach dem 2. Weltkrieg, in den 50igern und 60igern, war das Kurcafé der Mittelpunkt des Füssener Nachtlebens mit Tanz bis in die frühen Morgenstunden.
In diesem Jahr übernimmt Erwin Schöll mit seiner Frau Rosa den Betrieb, die das Kurcafé renovierten und erweiterten.
Das Café und der Restaurationsbetrieb wurden 1975 fertig gestellt. Im Jahr 1990 wurde das Kurcafe durch Konditormeister Norbert Schöll, der die nun 100-jährige Familientradition zusammen mit seiner Frau Birgit fortführt, übernommen.

Seither werden nun zur Faschingszeit leckere Riesenkrapfen durch die Konditorei und das Team gefertigt. Hier bleibt kein Wunsch unerfüllt.

Das Backen der Krapfen verläuft eigentlich wie in Großmutters Küche. Dass die Gäste des Hotels Schlosskrone und Kunden der Konditorei Kurcafe die Riesenkrapfen am Frühstücksbuffet oder in der Konditorei verspeisen können, verdankt man dem Konditorteam unter der Leitung von Marcus Kleiner, der stets darauf achtet, dass jeder kleine Handgriff sitzt.

Nicht nur die Herstellung eines leichten Hefeteigs, sondern auch die klassische Form eines Krapfens, ist für das Team besonders wichtig. Die schöne Form entsteht von Handarbeit und unter dem guten alten Geschirrtuch, bekommen sie ihre optimale Größe. Während dem Gehen entwickelt sich die tolle Flaumigkeit, die bis zum Verzehren auch erhalten bleibt.

 

Auch die Optik spielt eine große Rolle, denn wie bekanntlich isst ja auch das Auge mit. Ein schöner brauner Krapfen mit einem hellen Ring um die Taille ist die Idealvorstellung und darüber wacht das Team der Konditorei, während die Faschingsmehlspeise im Fett herausgebacken wird.

Natürlich darf auch die Füllung nicht fehlen, deshalb werden die Riesenkrapfen mit einer fruchtigen Hagebuttenmarmelade ergänzt.

Neben dem „normalen“ Hagebuttenmarmeladenkrapfen, kann man auch die Riesenkrapfen mit besonderer Füllung genießen. Versuchen Sie daher den leckeren Riesenkrapfen mit einer zarten Nougat-, Eierlikör-, Quark- oder Vanillefüllung.

Mach Sie es wie die Römer und stärken Sie sich am Frühstücksbüffet mit den Riesenkrapfen und stürzen Sie sich dann in das wilde Faschingstreiben des Allgäus. Zahlreiche Faschingsumzüge können Sie hier besuchen und toll geschmückte Faschingswägen bestaunen. Oder tanzen Sie ausgelassen auf einem der Faschingsbälle, welche rund um Füssen stattfinden.

Nach einem ausgiebigen Faschingstag kehren Sie voller Freude und Leichtigkeit in Ihr Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone zurück und können sich anschließend in der Schlosstherme bei einer Massage oder einem Bad im Jacuzzi verwöhnen lassen oder powern Sie sich im hoteleigenem Fitnessraum aus.

Ausklingen können Sie diesen erlebnisreichen Tag bei einem leckeren Cocktail im Chili – Restaurante, Bar und Vinotheka oder bei einem drei Gänge Menü im bayerischen Restaurant Himmelsstube.

Kommen Sie nach Füssen und genießen Sie die Faschingszeit mit allen Sinnen.

Schauen Sie bei unseren Pauschalangeboten vorbei.

Ein Ausflug zum winterlichen „Märchenschloss“

Das Schloss Neuschwanstein in Hohenschwangau ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und zieht jährlich über eine Million Besucher mit seiner romantisch, geprägten Architektur und Innenausstattung in seinen Bann. Besonders viele Besucher hat das „Märchenschloss“ im Sommer.

Oft wird vergessen wie schön sich das Schloss in einer Winter-Wonderland-Landschaft präsentiert.

  

Logieren Sie in einem der liebevoll eingerichteten Zimmern im Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone mit der einzigartigen Schlosstherme und der hauseigenen Konditorei seit 1896.

Der Ruf der Konditorei reichte damals schon bis nach Hohenschwangau zum bayerischen Adel. In dieser Zeit besuchten Majestäten und Hoheiten wie Prinz Luitpold von Bayern und Ihre Majestät Kaiserin Elisabeth von Österreich dieses Haus. Also ein Muss für jeden Neuschwanstein – Besucher hier zu übernachten.

Um den Tag erfolgreich zu starten, beginnen Sie diesen mit einem ausgedehnten Frühstück in Ihrem Hotel und genießen Sie das reichhaltige Frühstück.

Das Schloss Neuschwanstein in wenigen Autominuten vom Hotel aus zu erreichen. Ein perfekter Startpunkt für diesen winterlichen Ausflug sind die kostenpflichtigen Parkplätze in Hohenschwangau.

Von den Parkplätzen kommt man gut zum Ticketcenter Hohenschwangau, das ein Kombiticket für die Besichtigung der Schlösser anbietet. Die Schlossbesichtigungen sind nur in Form einer jeweils etwa 30-minütigen Führung möglich.

Die Schlösser – Tour sollte man mit dem kleineren der beiden Schlösser – Schloss Hohenschwangau beginnen. Vom Ticketcenter aus folgt man dem gut ausgeschilderten Weg zum Schloss Hohenschwangau und erhascht so herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge.

Das Schloss Hohenschwangau entstand in seiner aktuellen Form als neugotisches Wohnschloss aus der Ruine der Burg Schwanstein, die König Maximilian II. in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts erwarb. Bis zu seinem Tod 1864 lebte er weite Teile des Jahres zusammen mit seiner Familie in dem Schloss, sodass sein Sohn Märchenkönig Ludwig II. hier quasi aufwuchs.

Nach der Besichtigung des Schloss Hohenschwangau´s, mit seinen über 90 kunstvollen Gemälde, die Motive aus der Sagen- und Märchenwelt sowie der Geschichte des Bauwerks zeigen, geht es durch die verschneiten Wälder hinauf zum Schloss Neuschwanstein, das von außen an eine mittelalterliche Burg erinnert.

In den Räumen und Sälen des Schlosses erwarten die Besucher unzählige Kunstschätze, wertvolle Möbel, goldenes Dekor und eine eindrucksvolle Technik, die ihrer Zeit voraus war. Zahlreiche Gemälde sowie Wand- und Deckenbilder entführen in die Welt der Sagen- und Märchen, für die König Ludwig II., der Neuschwanstein als sein privates Refugium erschuf, eine große Faszination hegte.

Kombinieren Sie doch den Besuch der Schlösser noch mit einer kleinen Wanderung, einer Pferdeschlittenfahrt oder einer Gondelfahrt mit der Tegelbergbahn und besuchen Sie eine der zahlreichen Hütten, wie der Rohrkopfhütte, des Berggasthaues Bleckenau oder der Drehhütte.

Nach diesem romantischen, imposanten aber auch anstrengendem Ausflug, wieder in Ihrem Hotel Schlosskrone angekommen, können Sie in der Schlosstherme die Seele baumeln lassen oder sich mit einer Massage verwöhnen lassen.

Einen runden Ausklang des Tages bei den Schlössern bildet ein Abendessen im bayerischen Restaurant „Himmelsstube“ oder im italienischem Ristorante „Chili“. Hier finden Sie alles was das Herz begehrt. Besonders die Dessertkreationen aus der Konditorei lassen Herzen höher schlagen.

Ein Ausflug zum „Märchenschloss“ Neuschwanstein in winterlich, verschneiter Kulisse – immer eine Reise wert.

Schauen Sie doch auch bei unseren Pauschalangeboten vorbei und lassen Sie sich für einen Besuch bei uns inspirieren.

In der Weihnachtsbäckerei…

hotel-schlosskrone-fuessen-winternacht

Im Juli 1896 eröffneten Johann und Julie Schöll in einem Haus am Schrannenplatz eine Konditorei mit Café und Gartenbetrieb.

Der Ruf des Hauses reichte bis nach Hohenschwangau zum bayerischen Adel. Als königlicher Hoflieferant machte sich Konditormeister Schöll mit seinen Torten und Kuchen bis ins Schloss beliebt. In dieser Zeit besuchten Majestäten und Hoheiten wie Prinz Luitpold von Bayern und Ihre Majestät Kaiserin Elisabeth von Österreich dieses Haus.

Im Jahr 1920 fand der Umzug in das heutige Anwesen am Prinzregentenplatz statt. In den 50iger und 60iger Jahren war das „Kurcafe“ der Mittelpunkt des Füssener Nachtlebens mit Tanz und Spaß bis in die frühen Morgenstunden. Erwin und Rosa Schöll übernahmen den Betrieb 1967 und renovierten das Café und erweiterten es zum Hotel und Restaurationsbetrieb.
Als Nachfolger übernahm Konditormeister Norbert Schöll in vierter Generation 1990 den Betrieb.

In der Konditorei findet man was das Herz begehrt von Pralinen über Kuchen und Torten.

Zur Weihnachtszeit gibt es natürlich besondere Schmankerl wie Zimtsterne, Lebkuchenherzen und -häuser, Plätzchen aller Art mit Nuss, Zimt oder gar Kardamom.
Es ist für jeden etwas dabei.

Genießen Sie dazu einen leckeren Kaffee, eine heiße Schokolade oder einen Glühwein. Das Einzige was Sie dafür brauchen ist ein „bisserl“ Zeit, um alles in Ruhe zu genießen, was in der Weihnachtsbäckerei mit Können und Herz für Sie zubereitet wird.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern und verwöhnen.

111_1115_r1

Genießen Sie im Rahmen unserer Weihnachts-Pauschale drei Nächte voller Genuss, Entspannung und natürlich Leckeres aus unserer Weihnachtsbäckerei….

∗ 1 weihnachtlicher Begrüßungscocktail an unserer Hotelbar
∗ 3 Übernachtungen im schönen Zimmer Ihrer Wahl
∗ Schlosskrone’s 3/4 Schlemmerpension mit:
∗ „Guten Morgen“-Sektfrühstück vom großen Büffet
∗ 24. Dezember: Bayerisches Heiligabendmenü
∗ 25. Dezember: Festliches Weihnachts-Menü
∗ ein Abendessen im Rahmen der „Winter-Wohlfühl“-Halbpension
∗ ein Kaffeeklatsch – Kaffee & Kuchen oder prämierten Weihnachtsstollen aus der hauseigenen Konditorei
∗ Süße Überraschung aus unserer Konditorei auf Ihr Zimmer
∗ Eintritt für Schloss Neuschwanstein
∗ Freie Nutzung der hauseigenen „Schlosstherme“
∗ Ein kuschlieger Bademantel mit Slippern steht Ihnen zur Verfügung
∗ Freie Nutzung von „Schloss-Fit“
∗ 1 entspannendes Sprudelbad

Die möglichen Anreisetage für diese Weihnachts-Pauschale sind vom 22.12.2016 oder vom 23.12.2016

Weitere Informationen und Preise finden Sie auf http://www.schlosskrone.de/hotel-fuessen/pauschalen/weihnachtspauschale-3naechte.html

76f54ecc12

Wanderung zur Rohrkopfhütte am Tegelberg

image6.JPG6Atemberaubende Ausblicke, saftig grüne Bergwiesen und ein strahlend blauer Himmel – keine andere Region bietet zum Wandern und Radfahren so viele Möglichkeiten wie das wunderschöne Allgäu!

Starten Sie direkt vor dem Hotel Schlosskrone und spazieren Sie durch die romantische Altstadt Füssens, entdecken Sie die atemberaubende Pöllatschucht unterhalb der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau oder wählen Sie eine Hüttentour mittleren Schwierigkeitsgrades. Füssen bietet Ihnen alles, was das Herz begehrt!

Heute möchten wir Ih10527849_844506722249710_7453327200244212168_nnen eine Wanderung zur Rohrkopfhütte am Tegelberg näher vorstellen: Die Rohrkopfhütte liegt auf halbem Weg zwischen der Berg- und Talstation der Tegelbergbahn auf 1.320 Metern Höhe. Von der Hütte eröffnet sich ein traumhafter Blick auf die Voralpenlandschaft, die zahlreichen Seen sowie die weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Sie haben die Möglichkeit die Rohrkopfhütte über den Schutzengelweg oder über die Fahrstraße beginnend am Adlerhorst zu erreichen. Beide Tourenvorschläge beschreiben wir Ihnen hier:

  1. Von der Talstation über den Schutzengelweg (ca. 1 1/2 Std.)

Sie starten direkt vom kostenpflichtigen Parkplatz der Talstation der Tegelbergbahn. Der Schutzengelweg beginnt links von der Sommerrodelbahn und führt zu Beginn über ein kurzes und steiles Stück Asphalt und dann später über einen steinigen Pfad ins Waldgebiet. Festes Schuhwerk sowie Wanderstöcke sind für den Auf- und Abstieg empfehlenswert. Der Wanderweg hoch zur Rohrkopfhütte bietet fantastische Aussichtspunkte auf die Voralpenlandschaft sowie auf die Königsschlösser und den Alpsee.

     2. Parkplatz am Adlerhorst (Outward Bound) über die Fahrstraße (ca. 1 1/2 Std.)

Fahren Sie mit dem Auto in Richtung B17 Bannwaldsee und biegen Sie davor rechts  (Beschilderung Drehhütte) ab und parken Sie bequem am Parkplatz Adlerhorst – Outward Bound. Ausgehend vom Parkplatz folgen Sie dem führenden Wanderweg (Schild Drehütte – Rohrkopfhütte). Die Wanderung führt über zahlreichen Kurven zur Hütte und ist für die ganze Familie geeignet.

Nachdem Sie an der Rohrkopfhütte angekommen sind, erholen und belohnen Sie sich auf der Panoramterrasse mit einer zünftigen Brotzeit und einem kühlen Bier.

  image5.JPG4image4.JPG311206790_670070246458252_6494546252045039768_o13501938_876254172506524_7937208070000260281_n

Und wem der Aufstieg zur Rohrkopfhütte alleine nicht reicht, der kann noch bis zur Bergstation der Tegelbergbahn wandern. Darüber berichten wir Ihnen aber in unserem nächsten Blog….

„Berg heil“!

Ihr Hotel Schlosskrone Team

Musical Ludwig² – Der König kommt zurück

festspielhaus-fuessenElf Jahre nach der erfolgreichen Premiere im Festspielhaus Füssen kehrt das beliebte Musical Ludwig² im Sommer 2016 an den Originalschauplatz zurück. Direkt am Forggensee mit Blick auf das Traumschloss „Neuschwanstein“ soll das Musical zwischen dem 11.08 und 04.09.2016 29 Mal gespielt werden. Die Besucher erwartet ein einzigartiges Musicalerlebnis und ein Genuss für alle Sinne!

Freuen Sie sich auf ein großartiges Musical mit so wunderbaren Titeln wie „Kalte Sterne“, „Rosenkavaliere“ oder „In Palästen geboren“. Und auf ein erstklassiges Darstellerensemble, angeführt vom Botschafter des Musicals, René Kollo, und Musical-Star Uwe Kröger. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Publikumslieblingen wie Matthias Stockinger, Anna Hofbauer und Suzan Zeichner

Luftaufnahme MusicalNeuigkeiten

Seien Sie live dabei und lassen Sie sich vom Mythos König Ludwig in den Bann ziehen!

Nutzen Sie unser Musical-Arrangement und genießen Sie erholsame Tage in Füssen. Nehmen Sie sich dabei die Zeit, um das Leben des bayerischen Königs „Ludwig²“ zu erkunden. Besuchen Sie die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und lassen Sie sich von unseren Beauty- und Wellnessangeboten in der „Schlosstherme“ verwöhnen!


Unser 2-Tages Arrangement enthält:

  • 2 Übernachtungen im schönen Zimmer Ihrer Wahl
  • 1 Begrüßungscocktail nach Wunsch an der Hotelbar
  • Schlosskrone`s 3/4 Schlemmerpension:
    – Schlosskrone`s großes Frühstücksbüffet mit warmen und kalten Leckereien
    – ein 4-Gang-Menü „König Ludwig“ im bayerischen Restaurant „Himmelstube“
    – ein 3-Gang-Menü „Mediterraneo“ im italienischen Restaurant „Chili“
    – ein Kaffeeklatsch mit Kaffee und Kuchen aus unserer Traditionskonditorei
  • Ticket „Ludwig² – Der König kommt zurück“ (Preisklasse 3) inkl. Shuttle zum Festspielhaus und zurück
    • Arrangement – Aufpreis 20,00 Euro für Preisklasse 2
    • Arrangement – Aufpreis 38,00 Euro für Preisklasse 1
  • Eintrittskarte für Schloss Neuschwanstein
  • Einen prickelnden Piccolo Sekt aufs Zimmer
  • Süße Überraschung aus unserer Pátisserie
  • Freie Nutzung von „Schloss-Fit“
  • Entspannungs-Sprudelbad im Whirlpool
  • Freie Nutzung des Wellnessbereichs „Schlosstherme“ mit Bademantel, Saunahandtuch und Slippers inklusive

Arrangement-Preise finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!!!!

Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee

Die Region in und um Füssen bietet eine der schönsten Seenlandschaften in ganz Bayern. Denn rund um die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau erwarten den Gast mehr als 10 glasklare und saubere Naturbadeseen zum Entspannen. Die Naturbadeseen bieten in den Sommermonaten die ideale Gelegenheit zur Abkühlung und Spaß für die komplette Familie sowie malerische Rundwanderwege, teilweise direkt am Ufer entlang. Das Besondere: Alle Badeseen zeichnen sich durch ihre hervorragende Wasserqualität aus.

Der Forggensee ist mit seinen zwölf Kilometern Länge und drei Kilometern Breite der größte und bekannteste See im Königswinkel und der fünftgrößte See Bayerns. Als Lechstausee entstanden, dient der Forggensee als Kopfspeicher für die Lech abwärts gelegenen Wasserkraftwerke und ist für die Hochwasserregulierung bei der Schneeschmelze wichtig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee

Besonders beliebt ist eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee. Wer in der Gegend rund um Füssen und Schwangau verweilt, sollte sich diese nicht entgehen lassen. Traumhafte Impressionen und Aussichten auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie auf die Bergwelt der Tannheimer Alpen und die Füssener Stadtsilhouette sind dabei garantiert.

Ab dem 01. Juni bis 15. Oktober verkehren die beiden Schiffe (MS „Füssen“ und MS „Allgäu“) mehrmals täglich auf zwei unterschiedlich langen Rundkursen. Die große Rundfahrt dauert rund 2 Stunden und führt bis zum Staudamm am nördlichen Seeufer, während die kleine Rundfahrt im südlichen Forggenseebereich stattfindet und etwa 55 Minuten dauert.  Auf der MS „Allgäu“ finden insgesamt 225 Personen im Salon und auf Deck Platz, die MS „Füssen“ bietet 400 Sitzplätze. Beide Schiffe verfügen über eine Bordgastronomie und können auch für Sonderfahrten gebucht werden.

Fahrplan und alle Informationen rund um die Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee können Sie sich hier herunterladen.

Ahoi und viel Spaß wünscht Ihnen Ihr komplettes Schlosskrone Team!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Sissi’s Tortenträume im Hotel Schlosskrone****S in Füssen

Das Hotel Schlosskrone ist ein Haus mit langer Tradition. Bereits 1896 eröffneten Johann und Julie Schöll am Schrannenplatz eine kleine Konditorei mit Café und Garten. Schnell machten sich die beiden mit ihrer Konditoreikunst einen Namen, weshalb sie 1906 ihre Backstube und Konditorei ins Zentrum von Füssen an den Prinzregentenplatz verlegten. Es dauerte nicht lang und auch die königlichen Hoheiten in Hohenschwangau und der bayerische Adel entdeckten die süßen Leckereien in der feinen Konditorei. Hoheiten wie Prinz Luitpold von Bayern und die Majestät Kaiserin Elisabeth, genannt Sissi, besuchten in dieser Zeit die Konditorei, um sich mit den süßen Leckereien verwöhnen zu lassen. Eigens für Kaiserin Sissi wurde eine Schokoladentrüffelcreme-Torte angefertigt, die noch heute nach diesem Rezept gefertigt und als „Sissi-Torte“ verkauft wird.

image1image2

 

Noch heute wird diese Tradition der feinen Backkunst von der Familie Schöll fortgeführt. Norbert Schöll ist wie bereits sein Vater, Großvater und Urgroßvater auch Konditormeister sowie Hoteldirektor und leitet das 4-Sterne Haus im Herzen von Füssen. Im Traditionshause Schöll wird größten Wert auf feine und frische Zutaten geachtet, sodass ein Besuch in der Konditorei dringend empfohlen wird. Gäste aus der ganzen Welt sind entzückt über die gebotene Vielfalt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass immer wieder Fernsehteams im Café und in der Backstube anzutreffen sind, die die Geheimnisse der hohen Schokoladenverarbeitung erfahren wollen.

image3image7

Neben der weltbekannten „Sissi-Torte“ bietet die Konditorei und das Hotel Schlosskrone in Füssen um die 40 verschiedenen Torten. Angefangen von der Prinzregententorte über eine verführerische Aida Torte bis hin zur König Ludwig Torte und der klassischen Obstkuchen ist alles geboten. Weiterhin ist die Vielzahl verschiedener Trüffelvariationen einmalig in der Konditorei. Karamell Trüffel, fruchtige Kir-Royal Trüffel oder Rumtrüffel sprechen alle Geschmackssinne an.

Jeden Tag stellt das Konditoren- und Patisserieteam um Konditormeister Marcus Kleiner Torten, Pralinen, Trüffel und Kuchen frisch nach alten Hausrezepten her. Konditormeister Marcus Kleiner, der seit über 20 Jahren im Kurcafé arbeitet, achtet dabei streng auf die Einhaltung und Zubereitung feiner Zutaten und legt dabei viel Wert auf sein Handwerk. Untersützt wird er bei seiner Arbeit von einigen Auszubildenden, die bereits meist über eine einschlägige Vorausbildung im Gastronomiebereich verfügen und im Hotel Schlosskrone neue Fertigkeiten erlernen wollen. Beleg für den hohen Ausbildungsstand und die besondere Qualität sind die jährlich Goldprämierten Erzeugnisse und Auszeichnungen.

Nehmen Sie sich Zeit und kommen Sie bei uns in der Schlosskrone vorbei. Probieren Sie ein Stück unserer Köstlichkeiten und lassen Sie es sich gut gehen.

Bis dahin liebe Grüße aus der Schlosskrone

Ihr Hotel Schlosskrone-Team

Frühjahrswanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau

NeuigkeitenFrühjahrswanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau

Die Region rund um die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie in Füssen bietet sich ideal für Spaziergänge und Wanderungen jeglicher Art an. Ein Ausflug zu den Königsschlössern ist dabei eine tolle Ausflugsidee für die ganze Familie. Vorallem im Frühjahr ist es empfehlenswert die weltberühmten Schlösser in Schwangau zu besuchen, da in der Hochsaison unzählige Besuchermassen die Schlösser besichtigen.

Eine Frühjahrswanderung zu den Königsschlössern hält eine Fülle an abwechslungsreicher Eindrücke bereit und garantiert jede Menge Spaß. Starten Sie Ihre Wanderung direkt im Hotel Schlosskrone, überqueren Sie die Straße und spazieren Sie die Hauptfußgängerzone, der Reichenstraße entlang. Vorbei am Stadtbrunnen halten Sie sich links und gehen die Lechhale hinunter. Unterhalb der Theresienbrücke laufen Sie direkt am Lech entlang und folgen der Beschilderung nach Hohenschwangau und zum Schwansee. Vom Schwansee aus haben Sie einen tollen Blick sowohl auf das Schloss Neuschwanstein als auch auf das Schloss Hohenschwangau.

Direkt in Hohenschwangau befindet sich das Ticket Center. Die Tickets für die Königsschlösser können ausschließlich im Ticket Center erworben werden, die sich nur im Rahmen einer jeweils halbsstündigen Führung besichtigen lassen. Beide Schlösser sind sehr gut ausgeschildert, sodass keine Gefahr besteht sich zu verlaufen. Das Schloss Hohenschwangau ist vom Ticket Center mit einem 15-minütigen Fußmarsch zu erreichen. Die Strecke vom Ticket Center zum Schloss Neuschwanstein können Sie ebenfalls zu Fuß (ca. 40 Minuten) zurücklegen oder Sie entscheiden sich für die leichtere Variante und nehmen den Shuttle Bus oder wählen die Pferdekutsche.

Eines der bekanntesten Gebäude der Welt: das Traumschloss des Bayerischen Märchenkönigs Ludwig II.. Das Schloss Neuschwanstein ließ König Ludwig II. ab dem Jahre 1869 im Stil einer rießigen mitteralterlichen Burg hoch über der rauschenden Pöllatschlucht bauen. Das Schloss selbst hatte Ludwig dem Komponisten Richard Wagner gewidmet. Deshalb kann man auch in fast jedem der Zimmer Gemälde und Abbildungen aus Opern von Wagner bestaunen. Mit dem Bau der Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein begann in unserer Region der Tourismus und bis heute sind die beiden Residenzen die touristischen Hauptanziehungspunkte im „Königswinkel“ geblieben. Weit über eine Million Besucher aus aller Welt besichtigen jährlich das weltbekannte Schloss Neuschwanstein.

Diese einzigartige Sehenswürdigkeit muss man bei einem Urlaub im Allgäu einfach kennengelernt haben. Aber nicht nur die Königsschlösser sind einen Ausflug nach Füssen wert. Die historische Stadt Füssen und ihre Umgebung begeistern Urlauber genauso wie das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm rund um Kultur und Brauchtum.

Aber hiervon erzählen wir Ihnen in unserem nächsten Eintrag…

Bis dahin liebe Grüße aus der Schlosskrone

Ihr Hotel Schlosskrone-Team

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!

beispiel