Ein Spaziergang durch Füssen

Füssen ist immer einen Besuch wert – nicht nur, weil sich unweit

die berühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau befinden.

Nein, auch Füssen hat manch eine Sehenswürdigkeit zu bieten!

 

Direkt im Zentrum, gegenüber der historischen Altstadt von Füssen liegt unser

4 Sterne Superior Hotel Schlosskrone und bietet damit einen perfekten Ausgangspunkt Füssen zu erkunden und einige tolle Schnappschüsse zu machen.

Nur einmal die Straße überquert und man steht schon mitten in der Reichenstraße. Historische Fassaden und kleine Geschäfte laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Reichenstraße

Einmal links abgebogen und man gelangt zum Schrannenplatz – früher der Kornmarkt

der Stadt. Im spätgotischen Kornhaus ist die heutige Markthalle – in welcher regionale

und saisonale Produkte angeboten werden.

Nur einige Meter weiter befindet sich das Franziskaner Kloster. Dort kann man neben der Klosterkirche St. Stephan auch Teile der alten Stadtmauer und

die Kirche St. Sebastian bestaunen.

Vom Kloster nicht weit entfernt ist der Lechuferweg, welcher vorbei an der farbenprächtigen Heilig-Geist-Spitalkirche mit Rokokofassade bis zum Lechfall mit Aussichtsplattform führt.

Lech mit Blick zum Franziskaner Kloster

Spitalkirche

Die katholische Stadtpfarrkirche St. Mang sollte man bei einem Spaziergang

auf keinen Fall auslassen. Im Inneren kann man einen Hochaltar mit Figuren

von Anton Sturm, sowie wertvolle Magnusreliquien bestaunen.

St. Mang Kirche von Innen

Auf dem Kirchplatz ist der Eingang zur „Annakapelle“, welche den Füssener Totentanz beherbergt – den ältesten seiner Art in Bayern.

Totentanz

Direkt unterhalb ist das Benediktinerkloster St.Mang – dessen Geschichte

sich bis ins 8 Jahrhundert zurück verfolgen lässt. Anfang des 18. Jahrhunderts

wurde das Kloster im italienischen Barockstil umgebaut und ist so bis heute zu bestaunen.

Neben der Nutzung als Rathaus befindet sich im Süd- und Westflügel das Museum der Stadt Füssen mit wertvollen Sammlungen historischer Lauten und Geigen –

wofür Füssen bis heute weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt ist.

Kloster St. Mang

Die Staatsgalerie und die städtische Galerie im Hohen Schloss sind nicht nur

bei schlechtem Wetter einen Besuch wert. Der imposante Innenhof mit Illusionsmalereien gehört zu den bedeutendsten spätgotischen Schlossanlagen Deutschlands.

Im Inneren des Hohen Schlosses befinden sich die bayrische Staatsgemäldesammlung und die städtische Galerie mit Kunst aus der Spätgotik und Renaissance.

Hohes Schloss Füssen

Hinter dem Hohen Schloss ist einer der Zugänge zum kleinen Stadtpark Baumgarten.

Die mit Linden umgebenen Wege bieten tolle Aussichten auf die umliegenden Berge und Parkbänke laden dazu ein, die Stille der Natur zu genießen. Im Baumgarten befindet sich auch die „Wasserburg“ – einen Wasserspeicher, der im Stil einer Burg gebaut wurde.

Auch an einigen Brunnen kommt man während des Spaziergangs

durch die Füssener Altstadt vorbei. Der Lautenmacherbrunnen direkt am Brotmarkt

erinnert an die historische Bedeutung des Lauten- und Geigenbaus Füssens,

der Stadtbrunnen am Ende der Reichenstraße, der Mädchenbrunnen in der Ritterstraße und der SiebenSteinBrunnen am Kaiser-Maximilian-Platz.

Lautenmacher- brunnen

Nach dem ausgedehnten Spaziergang bietet es sich an, sich in unserem bayrischen Restaurant „Himmelsstube“ zu stärken. Neben vielen regionalen Gerichten, wie z.B. Käsespätzle bieten wir immer auch eine Saisonkarte

– aktuell mit Pfifferlings Gerichten – an.

Schauen Sie doch am besten gleich,

ob Ihr Wunschzimmer zu Ihrem Wunschtermin noch frei ist!

 

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken und Erkunden

von unserer schönen Stadt Füssen!

 

Ihr Team vom Hotel Schlosskrone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.